Steckrübenpüree

Obwohl sie deutlich weniger Kohlenhydrate enhält, eignet sich die Steckrübe gut als Kartoffelersatz. Verarbeiten lässt sie sich wie die stärkehaltigen Knollen.

Steckrübenpüree

Steckrübenpüree

Zutaten
  1. Steckrübe
  2. Sahne
  3. Speck
  4. Butter oder Butterschmalz
  5. Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Wasser, evtl. Butter
  6. Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitung

Die Steckrübe waschen, schälen, in kleine Würfel schneiden und mit einer Prise Salz in Butter oder Butterschmalz anschwitzen.

Den Speck schneiden und ohne Fett in der Pfanne auslassen.

Sobald die Steckrübe schön weich ist, kann sie mit dem Zauberstab oder im Mixer pürriert werden. Dabei gibt man die Sahne oder ein paar Butterflöckchen hinzu.

Anschließend wird das Steckrübenpürree mit den restlichen Gewürzen abgeschmeckt.